Zum Inhalt

Zur Navigation

  • Eröffnung am 13.11.2017


    Wieder in Graz!
    Nach 11 Jahren als ärztlicher Leiter der orthopädischen Abteilung des LKH-Villach kehre ich zurück und biete Ihnen:

    Kommunikation auf Augenhöhe

    Profundes Hintergrundwissen

    Jahrelange Erfahrung

spacer image
Die Ordination ist ab 01.10.2017 geschlossen. Sie finden mich in Kürze im Raum Graz.

Vermeidung von Bluttransfusionen

Mit dem Patient Blood Management (PBM) sind Bluttransfusionen nur selten notwendig!

Beim künstlichen Gelenkersatz am Hüft- und Kniegelenk ist mit einem relevanten Blutverlust zu rechnen. Organisch gesunde PatientInnen mit normalen Hämoglobinwerten brauchen in 5-10% der Fälle eine Bluttransfusion, liegt hingegen eine Anämie vor (Hämoglobin unter 12g/dl) sind es 60-70%.

Durch PBM werden anämische PatientInnen herausgefiltert, die Ursache für die Anämie festgestellt und vor der geplanten Operation behandelt. Dafür wird ein einfacher Bluttest in der Ordination ausgeführt. Das erklärte Ziel des PBM ist es, das wichtige und rare Arzneimittel Blut nur dort einzusetzen, wo keine anderen therapeutischen Maßnahmen möglich sind.

Die drei Säulen des PMB:

Neben schonender Operationstechnik (minimal invasiver Zugang, exakte Blutstillung) kann durch die Gabe von Tranexamsäure der Transfusionsbedarf um weitere 30% reduziert werden.

Je jünger und umso weniger Vorschäden an Organen wie z.B. Niere, Herz und Gehirn desto besser ist die Toleranz von PatientenInnen für den postoperativen Blutverlust. Daher wird für jeden PatientenIn eine individuelle Entscheidung getroffen ob eine Transfusion sinnvoll ist oder nicht.

Ergebnisse

Seit Einführung dieses Vorgehens im Sommer 2007 ist die Transfusionsrate an der Abteilung der ich bis 2017 vorstand dramatisch gesunken. Primäre Knieendoprothetik benötigte 2016 in weniger als 1% (früher 30%), primäre Hüftendoprothetik in etwa 8% (früher 44%) die Transfusion von Erythrozytenkonzentraten ohne dass ein einziger PatientIn Schaden genommen hätte.

Bluttransfusionen und deren Vermeidung – Doz. Dr. Aigner in Graz

Wir informieren Sie gerne.

 


Aigner Christian Doz. Dr.

Berthold-Linder Weg 15
8047 Graz

Mobiltelefon +43 664 1109604

%6F%72%74%68%6F%70%61%65%64%69%65%2D%61%69%67%6E%65%72%40%67%6D%78%2E%61%74

Öffnungszeiten

Montag & Mittwoch von 09-12 Uhr
nach Terminvereinbarung