Zum Inhalt

Zur Navigation

  • Ich biete ihnen:


    Kommunikation auf Augenhöhe

    Profundes Hintergrundwissen

    Jahrelange Erfahrung, darunter 11 Jahren als ärztlicher Leiter der orthopädischen Abteilung des LKH-Villach

empty spacer image for slideshow functions
Die Ordination ist ab 01.10.2017 geschlossen. Sie finden mich in Kürze im Raum Graz.

Seltenes – erkennen und behandeln!

„Peroneal Split Syndrom“ 

Der Längsriss der Peroneus longus Sehne, sie zieht hinter dem Außenknöchel an die Fußsohle, kann akut durch Umknicken auftreten oder sich über Monate bis Jahre als degenerativer Prozess manifestieren.

Beide Entwicklungen werden typischerweise längere Zeit fehlinterpretiert, die Diagnose im Schnitt erst nach 6 bis 12 Monaten gestellt.

Funktion nach beidseitiger Rekonstruktion
Funktion nach beidseitiger Rekonstruktion

Der klinische Verdacht wird durch eine Ultraschallunter-suchung erhärtet. Die definitive Diagnose erfolgt mittels Magnetresonanz Tomographie (MRT), in der das typische Muster des „singenden Bartes“ zur Darstellung kommt und Ausdehnung sowie Rekonstruierbarkeit abgeschätzt werden können. 

Die Therapie erfolgt operativ, indem die 2-3 Teilstränge ineinander gerollt und zu einer neuen spulrunden Sehne vernäht werden. Anschließend wird der Fuß für 6 Wochen in einem Walker ruhig gestellt. Danach mit Unterstützung der Physiotherapie Stabilität und Koordination optimiert. 

Ausgeheilt ist jede sportliche Betätigung wieder möglich

Aigner Christian Doz. Dr.

Berthold-Linder Weg 15
8047 Graz

Mobiltelefon +43 664 1109604

%6F%72%74%68%6F%70%61%65%64%69%65%2D%61%69%67%6E%65%72%40%67%6D%78%2E%61%74

Öffnungszeiten

Montag & Mittwoch von 09-12 Uhr
nach Terminvereinbarung